Donnerstag, 17. Oktober 2013

Zersetzt - Lena Sanders


Als Julia bei ihrer Psychologin eintrifft, ist sie mehr als aufgelöst und körperlich in keinem guten Zustand. Sie weiß nicht mehr, warum eigentlich. Was sie jedoch weiß: Es ist eine Menge passiert. Mit Hilfe von Hypnose möchte sie die letzten Wochen und Monate Revue passieren lassen. Und diese begann, dass sie Ihren Vater wieder einmal mit unerklärlichen Symptomen in ein Krankenhaus brachte.

Meine Meinung:

Dieser Thriller ist mir wärmstens empfohlen worden, trotzdem bin ich ohne große Erwartungen daran gegangen. Es ist ein durchaus gelungenes Début einer Jungen Autorin, die sich in der Welt der Buchstaben behaupten möchte.
Dieser Roman hat durchaus einen sehr ernsten und durchaus realen Hintergrund, der gut recherchiert ist. Ganz ohne Polizeieinsatz kommt der Roman nicht aus, doch steht er hier nicht im Vordergrund. Wer jedoch Blut sucht, wird hier nicht viel finden. Macht aber absolut nichts.... Es fehlt nicht.

Weiter so Frau Sanders!

Ein Dank an Lena Sanders, dass ich diesen Thriller Lesen durfte.