Freitag, 24. Mai 2013

Schwesterherz - Anna Licht

Zum Buch - hier zu bestellen Charlotte und Luise... Zwillinge, die nicht verschiedener sein können. Die eine Erfolgreich und immer in Aktion. Sie ist Anwältin, Mutter und in einer Ehekrise. Die andere nicht gebunden und Künstlerin. Ausserdem verstehen sie sich gar nicht. Und gehen sich daher aus dem Weg. Nunja, das kann man in der Familie immer nur so lang, bis man anderen helfen will. Und dieser Augenblick kommt. Die kleine Schwester will heiraten und freut sich natürlich, dass die Großen die Hochzeit ausrichten. Das geht hier jedoch über E-Mails, da sich die Schwestern nicht oft treffen können. Und wie man sich denkt, kann dieses schon für so manchen Spass sorgen. Wobei nicht nur. Die beiden schreiben sich auch über die anderen Familienmitglieder und ihre Wünsche und Träume. Und stellen fest, sie sind gar nicht so verschieden. Mein erster E-Mail-Roman, und ich muss sagen. Es hat mir gefallen. Der einfache Schreibstil sorgt dafür, das Kurzweile entsteht. Durch die E-Mail-Form lässt sich das Buch immer wieder kurz beiseite legen oder Unterbrechen, wenn mal etwas wichtiger ist. Spannend fand ich dann die Verfolgung der Charaktäre. Die erfolgreiche Alleskönnerin in einer Lebens- und Ehekrise, die ein wenig Abwechselung für nötig hält. Daneben die Künstlerin, die ein wenig "Komm ich heut nicht, komm ich morgen" spielt... Und dazwischen immer mal wieder die kleine Schwester, die total verliebt ist. Mal wieder... Denn es ist nicht das erste Mal. Ausserdem bekommt man einen schönen Einblick in die sonstigen Familienverhältnisse. Mama, Papa, und die anderen Familienmitglieder werden auch kurz angerissen.... Dadurch wird es nicht langweilig. Zu den Ähnlichkeiten zu einem anderen Roman kann ich nicht viel sagen, da ich diesen nicht gelesen habe. Ich danke dem Aufbau-Verlag und Bloggdeinbuch für diese nette Lesefreude.