Donnerstag, 30. Mai 2013

Die Bücherdiebin - Markus Zusak

Zum Buch Dieses Buch hat es geschafft, es hat mich angesprochen. Ich hab es gekauft und in mein Regal gestellt. Dort stand es auch bis letzte Woche, denn irgendwie schaffte ich es dann doch nicht, mich zu überwinden es zu lesen. Immer gab ich einem anderen Buch den Vortritt. Ich weiss auch nicht. Hier auf meiner Startseite war dann die Einladung mich einem Bücherzirkel anzuschliessen. Es würde genau dieses Buch gelesen werden. Kurz überlegt.... Hatte ich doch ein anderes angefangen.... Egal, ich lese mit. Eine Woche lang begleitete ich Liesel auf ihrem Weg durchs Leben, fand mich im Jahr 1938/39 auf dem Weg zu Liesels Pflegeeltern. Doch schon hier lief mir der Erzähler das erste Mal bewusst über den Weg. Der Erzähler... Der Tod... Neutral und doch sehr gefühlvoll. Und manchmal doch sehr erstaunt. Liesels Bruder starb in der Nacht, auf der Reise nach Molching, zu seinen Pflegeeltern. Als er beigesetzt wurde begann auch Liesels "Karriere" sie fand auf dem Friedhof ein Buch und nahm es mit. Es begleitete sie, wie danach noch andere auf dem Weg durch ihr Leben. Zusammen lernten sie Rudi, das Nachbarskind in ihrem Alter kennen. Begleiteten lange Alptraumbestückte Nächte und halfen Liesel das Lesen beizubringen. Liesel schenkte mit der Zeit, jedem der wollte eine/ihre Geschichte. Eine Geschichte voll Mut, Verzweiflung und Traurigkeit. Und nun sitze ich hier und versuche eine Rezension zu schreiben. Aber keins meiner Worte ist gut genug. Nichts geschriebenes kann dieses Buch momentan beschreiben, so erschüttert bin ich darüber. Über eine Zeit, in der diese Geschichte sicherlich nicht nur eine Geschichte war. Denn in dieser Zeit waren genau solch Menschen wie Liesel kleine Hoffnungsschimmer. Vielleicht kommt sie, die Rezi irgendwann... Dann, wenn sich in mir die richtigen Worte formen, um nicht nur die Geschichte, sondern auch die Zeit zu verarbeiten. Selten hab ich ein Buch in der Hand gehabt, in dem so neutral und ohne eigene Wertung auf die Mißstände und die Trauer im zweiten Weltkrieg hingewiesen wurde....