Mittwoch, 7. September 2011

Chaosmutter vs Leben

Müttermafia von Kerstin Gier

Constanze ist Mutter von 2 Kindern, Hausfrau oder zumindest etwas ähnliches. Denn Lorenz ist Staatsanwalt und verdient gut. Eine gute Seele kümmert sich um den Haushalt, somit scheint alles doch allzu perfekt. Aber im Grunde oberflächlich. Aber das will Constanze nicht sehen. Daher fällt sie aus allen Wolken, als ihr beim Abendessen von Lorenz mitgeteilt wird, dass man sich einvernehmlich trennen würde. Nein, er hätte keine "Neue", nur die Gefühle seien nicht so stark.

Alles sei geplant und mit einem Familienfreund, der Anwalt ist, schon besprochen. Naiv und etwas weltfremd unterschreibt Constanze erstmal alles.

Und muss sich nun damit abfinden, oder sich eben dem Leben stehen. Dabei wird ihr geholfen, von neuen Nachbarn, perfekten Müttern, aber auch einer alten Freundin....

Fazit:

Lange habe ich die Bücher von Kerstin Gier liegen lassen. Dieses sei nichts für mich. Doch ich musste mich eines besseren belehren lassen. Kerstin Gier ist für jede Frau etwas. Egal ob organisiert, naiv, witzig oder Supi-Perfekt.
Schade ist nur, dass ich das Buch fast in einem Rutsch gelesen habe, denn nun muss ich mich auf die Suche machen... Um mehr Stoff zu bekomme!!