Montag, 20. Juni 2011

6 Wochen im Leben einer Frau

Einer Frau? Nein in diesem Buch werden glich 4 Frauen in ihrem Leben begleitet.

Charlie, Sabine, Bess und Naomi kennen sich vom College und treffen sich auf einem Klassentreffen wieder. Bereits bei den Vorbereitungen sind alle in ihren Gedanken und ihrer Vergangenheit versunken.
Jede für sich denkt über sich und ihr Leben nach und stellt fest, dass nicht alles so lief, wie sie sich das vorgestellt haben. Die eine trauert einer vergangenen Liebe hinterher. Die andere ist im Job unzufrieden. Und die dritte zweifelt daran, dass man Liebe und Erfolg gleichzeitig geniesen kann. Und die vierte muss mit einer schlimmen Nachricht fertig werden.

Beim Klassentreffen beschliessen diese Frauen einen Yogakurs zu machen. Denn Charlie hat ein eigenes Studio. 6 Wochen lang, treffen sie sich jeden Samstag morgen. Und sie begleiten sich gegenseitig auf dem Weg zu einem offenerem und erfüllteren Leben.

Fazit:

Ich habe jetzt bewusst nicht über die einzelnen Charaktere viel geschrieben. Auch über die Jobs und Örtlichkeiten bin ich nicht eingegangen. Denn das was diese Frauen schaffen, kann jede schaffen, wenn sie nur ihr Leben selbst in die Hand nimmt. Egal, wo sie wohnt, arbeitet oder liebt. Hier ist eindeutig zu sehen: Der Weg ist das Ziel.

Eigentlich les ich "Frauengeschichten" weniger, deshalb war ich auch überrascht, dass diese Geschichte mich so gepackt hat.

"Sonnengruß für Regentage" begleitet auf 412 Seiten Frauen, die irgendetwas in ihrem Leben ändern wollen. Siech dabei öffnen und genau das schaffen, was sie vorher für unmöglich hielten.